NUR Remis in Fieberbunn

logo_fieberbrunn
Während unsere Reserve im Vorspiel die Fieberbrunner 1b mit 9:0 deklassierte, musste unsere Kampfmannschaft einen weiteren Rückschlag für die noch kleine Aufstiegschance hinnehmen. Die Schwarzlmüller-Truppe kam gegen die Hausherren nicht über ein entäuschendes 1:1 hinaus.

Schon am Vortag verlor der drittplazierte Alpbach in Radfeld mit 2:1, der 3.Platz wäre mit einem Sieg in Fieberbrunn möglich gewesen. Unser Team war wie erwartet auch den Hausherren in weiten Strecken optisch überlegen konnte aber kein Kapital daraus schlagen. Fieberbrunn beschränkte sich auf´s Kontern. Die Minuten vergingen, es wollte aber kein Tor gelingen. Kurz vor der Halbzeit hatten sogar die Fieberbrunner 2 dicke Möglichkeiten auf die Führung, Keeper Schweinberger konnte aber beide Chancen und somit die Führung der Gastgeber vereiteln - Halbzeitstand 0:0.

Nach der Halbzeit bot sich das gleiche Bild. Breitenbach feldüberlegen, Fieberbrunn in der Defensive voll beschäftigt. Die Uhr tickte unaufhaltsam gegen den SVB weiter. Der Schock dann in der 71.Minute. Nach einem Abspielfehler im Mittelfeld nütze der Fieberbrunner Stürmer Bendler diesen eiskalt zum 1:0 der Gastgeber. Trainer Schwarzlmüller brachte daraufhin mit Sapl Roman einen dritten Stürmer, um das Blatt noch zu wenden. Dieser kam dann in der 85.Minute zu einem Torschuss den der Fieberbrunner Keeper nur abklatschen konnte, Gschwentner Markus staubte zum 1:1 ab. Breitenbach weiterhin am Drücker, in der Nachspielzeit dann sogar die grosse Möglichkeit zum Siegtreffer wieder durch Gschwentner Markus, der Ball ging aber knapp am Tor vorbei. So blieb´s beim entäuschenden 1:1.

 

FAZIT: Solche Partien müssen einfach gewonnen werden um noch eine reele Chance auf den Aufstieg zu haben. Aufstiegskanditat Mils hat nämlich zuhause ebenfalls verloren (1:3 gegen Angerberg), der Rückstand hätte sich für die direkte Auseinandersetzung nächste Woche auf 4 Punkte verkleinert. So sind es 6 Punkte, die in den verbleibenden 5 Runden aufzuholen sind. Aber auch Angerberg ist Dank eines starken Frühjahres noch nicht abzuschreiben.

Die verbleibenden 5 Runden für Mils, Alpbach, Breitenbach und Angerberg

Mils Alpbach SVB Angerberg
SVB (A) Rum (H) Mils (H) Kirchbichl 1b (H)
Alpbach (A) Mils (H) Angerberg (H) Breitenbach (A)
Ried/Kaltenbach (A) Kirchbichl (A) Schwoich (A) Erl (H)
Erl (H) Fieberbunn (A) Kirchbichl 1b (A) Schwoich (A)
Kössen (A) Erl (H) Ried/Kaltenbach (A) Aschau (A)

Spielbericht / Tabelle (TFV)

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.