Vizemeister für die Kegler

Platz 2 für unsere 1er und Platz 13 für die 2er.

Das sind die Platztierungen unserer Kegler nach Abschluss der Meisterschaft. Unsere Einser konnte die Meisterschaft bis zum Schluss spannend halten, lediglich die einfach schwache Leistung gegen den SV Innsbruck II auswärts vermasselte den Meisterttitel. Die Zweier spielte mit einigen neuen Keglern die erste Saison. So lala, kann man die einzelnen Leistungen beurteilen. Zum Saisonabschluss gab`s noch einen negativen Höhepunkt beim Heimkampf gegen den Letzten - Strafverifizierung wegen eines falsch eingesetzten Spielers. Die Tabellen findest du im Österreichischen Keglerboard.

Mit Meisterschaftsschluss ist aber die Arbeit beim SVB nicht beendet, es wartet das Pfingstfest. Wir laden euch wieder alle ein mitzuhelfen, damit es wieder ein tolles und erfolgreiches Fest wird. Jede Hand, jeder Mann/Frau zählt. 

Abschliessend bedankt sich die Sektiion Kegeln bei allen Spielern, Funktionären, Sponsoren und Gönnern, besonders beim Hausherrn der Bahn, Valentin Ellinger, sowie den Zusehern für ihre Treue und Unterstützung und wünscht ihnen ein herzliches Gut Holz!

 

Sieg gegen Tabellenführer

logo kegeln 142x100Obwohl ein sonst sicherer Thomas Entner schwächelte, konnte unsere Einser einen sicheren Sieg gegen den Tabellenführer aus dem Ausserfern,den SC Breitenwang einfahren. Ein entfesselter Anal Entner alias "Langs" schlug im zweiten Kampf des Abends zurück und brachte unser Team wieder zurück auf die Siegerstrasse. Hannes Lettenbichler alias "Woitla", sowie Manfred "Schroi" Schroll gewannen ihre Kämpfe sicher. Es wurde abermals spannender Kegelsport geboten. Wir freuen uns schon auf die restlichen Kämpfe.

Das Gesamtergebnis: 2 : 0 TP; 5 : 1 MP; 8 : 8 SP; 2114 : 2046 Holz.

Spannender als jeder Krimi - BAHNREKORD!

logo kegeln 142x100

Der letzte Heimkampf unserer Sportkegler Mannschaft "SV Breitenbach I" gegen den "SVG Tyrol" aus Innsbruck, welcher am FR, 09.03. bei der Gwercher Kegelbahn stattfand, entwickelte sich zu einem Krimi vom ersten bis zum letzten Spiel. Alle 4 Kämpfe verliefen so ausgeglichen, dass bis zum letzten Schub jeder Ausgang möglich war.

Entner Andreas vulgo "Lanz" hatte nach 120 Schub mit 2 Holz - 506:504 äußerst knapp die Nase vorn. Zoltan "Sepp" Soos konnte am wenigsten mit seinem Gegner mithalten und unterlag mit 491:527 Holz. Als 3.Spieler kam "Jackson" Thomas Entner zum Zug. In Satz eins und zwei verlor er noch 24 Holz, aber dann kam eine fulminante Aufholjagd - Satz 3: + 19 Holz, Satz 4: + 30 Holz. Jetzt lag´s am Schroll Manä, Aushängeschild der Kegler. Ein "Schroi" in Bestform "matchte" sich mit seinem Gegner 4 Sätze und schloss seinen Kampf mit neuem Bahnrekord von 579 Holz ab. Gratulation!! Die zahlreichen Zuseher dankten mit Standing Ovations. Es war ein herrlicher Kegelabend, stets spannend mit einem grandiosen Höhepunkt.

Das Gesamtergebnis: 2:0 TP; 5:1 MP; 7,5:8,5 SP; 2089:2033 Holz.

Übrigens - der alte Bahnrekord mit 575 Holz stammt von Andreas Entner am 11.November 2005

20180309 ke mannschaft1 800x600

 

"Leider nix...

logo kegeln 142x100is wuan mit`n Herbstmeister." Es war einfach nichts zu holen am letzten Spieltag gegen die Cobras aus Landeck (gespielt wurde inTelfs). "Jackson" und "Lance" waren bei ihrem Spiel auf verlorenem Posten. Da "Woitla" und da "Schroi" hatten auch keinen guten Tag, kurz gesagt, es war einfach nicht der Tag des SV Breitenbach. Am Ende reicht es für Tabellenplatz 3.  Aber was soll´s, es kommt ja die Winterpause und da hat jeder genug Gelegenheit seinen Ü-Faktor nach oben zu schrauben. 

Ergebnis:  2:0 TP, 10:6 SP, 4:2 MP; 2059:1946 Holz für die Cobras.

Die 2-er bestreiten am FR,01.12.2017 um 19:00 Uhr ihren letzten Heimkampf gegen TV Schwaz 1857 III.

Die Sektion Kegel wünscht allen Spielern, sowie allen Freunden und Fans 

FROHE WEIHNACHTEN und EINEN GUTEN RUTSCH ins Jahr 2018

SV Breitenbach I - Winterkönig ?

logo kegeln 142x100Die Kegler vom SV Breitenbach I liessen gegen den SV Innsbruck  II beim letzten Heimkampf im Herbst nichts anbrennen und schickten sie mit einer 6:0 Packung zurück in die Landeshauptstadt. Die Stone´ies Jackson und Lance  (Thomas und Andreas) liesen von Anfang an keinen Zweifel aufkommen, wer hier "das Sagen" hat. "Woitl Hannes und Schroi Manä" machten als dritter bzw. vierter Spieler den Sack zu.
Das Gesamtergebnis: 2:0 P, 13:3 SP,  6:0 MP, 2039:1823 Kegel.

Wie wohl  allseits bekannt kommt das Wichtigste immer zuletzt: Die "Rote Laterne" leuchtet bis zum nächsten Kampf in der Ramsau zu Woitl. Am letzten Spieltag geht`s in die Höhle des Löwen nach Telfs zum Kampf  Erster gegen Zweiter um die Winterkrone.   

Kegler sind Vizemeister

logo kegeln 142x100

Toller Erfolg unserer Kegler vom SVB! Das Team um SL Herbert Moser erreichte den 2.Tabellenrang in der abgelaufenen Saison und damit die Möglichkeit zum Aufstieg in die LL A.

Durch den Wiedereinstieg von Routinier Schroll Manfred kehrte die nötige Konstanz in die Mannschaft zurück, um im Wettkampf erfolgreich bestehen zu können. Er, sowie die Stoanabuam, Thomas und Andreas Entner, sind meist die Garanten für den Erfolg des Teams. So konnten im Frühjahr 9 von 10 Kämpfen gewonnen werden. Ein Pauschallob für alle Kegler! Und natürlich ein grosses Dankeschön an alle Kegelfreunde und Helfer. Wir sehen uns wieder im Herbst.

Der letzte Kampf vor der Winterpause

Der letzte Heimkampf unserer Kegler gegen den KSK Jenbach III entwickelte sich zu einem wahren Krimi und zum Vergleich Alt gegen Jung. Hubert Feichtner verlor seinen Kampf gegen den jungen Fabio Rauchegger wegen schmählicher 7 Kegel im ersten Satz (438:445). Christian Pacher lieferte sich gegen den jungen Aaron Schaffer einen spannenden Kampf. Er gewann letztlich mit 11 Kegeln (479 :  468). Thomas Entner erreichte noch nicht seine Normalform und musste deswegen auch 3 Sätze gegen den jungen Thomas Kofler abgeben. Im 4. Satz sorgte er mit 149 Holz für die Tagesbestleistung. Bestechend sicher zeigte sich Manfred Schroll - 4 : 0 Satz-Sieg und mit 540 Holz bester Einzelspieler an diesem Abend. Erwähnenswert ist aber auch sein Gegner: Erich Wilhalm, stolze 84 und noch immer aktiver Kegelsportler! Bravo!!

Das Gesamtergebnis: 10 : 6 SP; 5 : 1 MP; 2 : 0 TP; 1959 : 1852 Holz.

Die Sektion Kegeln des SVB wünscht allen FROHE WEIHNACHTEN und ein ERFOLGREICHES JAHR 2016.

 

 

Ein erwarteter Sieg unserer Kegler

Einen erwarteten Sieg gegen den SV Hopfgarten II landeten unsere Kegler in der 6.Frühjahrsrunde. Unser Neuzugang Christian Pacher erreichte als erster Kegler vorerst nur einen Teilerfolg. Markus Steinberger sowie Thomas und Andreas Entner gingen bei ihren Kämpfen jeweils als Sieger hervor. SL Herbert Moser hatte an diesem Tag Pause. So kam der Kampf zu folgendem Gesamtergebnis:

10 : 6 SP; 5 : 1 MP; 2 : 0 TP; 1974 : 1934 Holz.

Sieg gegen Tabellenführer

Einen spannenden Kampf lieferten unsere Kegler gegen den Tabellenführer TV Schwaz 1857 D. Zuerst musste SL Moser eine knappe Niederlage um 4 Kegel hinnehmen. Als Zweiter Kegler machte "Stoana Thomä" seine Sache sehr gut und siegte glatt in allen 4 Sätzen. Steinberger Markus machte die Sache wieder spannend und siegte gerade mit 2 Kegeln. Den Sack zumachen musste dann "Stoana Anal", ein bis zum letzten Satz spannender Kampf, den er aber letztendlich doch deutlich für sich entschied.

Das Gesamtergebnis: 8 : 8 SP; 4 :2 MP; 2 : 0 TP;  2030 : 1907 Kegel.

Frühjahrsauftakt der Kegler

Zum Frühjahrsauftakt der Kegler des SVB war der ESV Landeck zu Gast. SL Herbert Moser erwischte einen rabenschwarzen Tag und verlor seinen Kampf glatt mit 415 : 490 Holz. Markus Steinberger kegelte zwar das knapp bessere Holz - 476 : 471, allerdings unterlag auch er in 1 : 3 Sätzen. Doch dann kam die Zeit der Stoana Buam: Thomas Entner hatte nicht den besten Tag und trotzdem reichte es für einen 3 : 1 Satzsieg und 490 : 462 Holz. Andreas Entner in Topform war notwendig für einen 3 : 1 Satztsieg und 557 : 500 Holz.

Das Gesamtergebnis:  8 : 8 SP; 4 : 2 MP; 2 : 0 TP; 1938 : 1923 Holz.

Kegel-Wettkampf: Eine klare Angelegenheit

War der letzte Heimkampf gegen die recht ambitionierten Damen vom KC Montanwerk Kramsach. Alle vier Kegler von unserem Quartett konnten ihre Spiele gewinnen, davon drei mit über 500 Holz. Lediglich unser jüngster Kegler, Hausherr und Sohn des Hauses, Roman Ellinger, musste 2 Sätze abgeben. Das brachte ihm als Draufgabe mit 483 Holz die rote Laterne ein. So gesehen war es ein versöhnlicher Abschluss der laufenden Herbstmeisterschaft. Der Kampf im Ötztal gegen den KC Längenfeld D steht noch aus, dann ist für heuer Schluss mit Kegeln.

Die Sektion Kegeln bedankt sich bei allen Begteiligten, egal ob aktiv oder im Hintergrund tätig, den zahlreichen Unterstützern aller Art sowie auch den treuen Zuschauern.

Wir wünschen allen Kegelfreunden ein Frohes Weihnachtsfest und einen Guten Rutsch ins Jahr 2015 !

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok