Der SVB siegt gegen den FC Aschau 4:0!

„Ut sementem feceris, ita metes.“ („Wie du säest, so wirst du ernten.“) (Cicero)

logo olka

11 Spiele, 31 Punkte, ein Torverhältnis von 42:11 - die nackten Zahlen belegen den unglaublichen und großartigen Lauf unserer Macht am Inn in dieser Saison. Die letzten drei Punkte kamen durch das beeindruckende Spiel gegen den FC Aschau hinzu. Die Macht am Inn ließ den Zillertaler Buam keinen Raum zum Spielen, sie attackierten die Einwohner von Aschowe (so der Name von Aschau im 14. Jahrhundert) sehr früh und kombinierten von Beginn an sehr abgeklärt und gekonnt. Aschowe würde man heute mit Eschenau übersetzen und weist darauf hin, dass der Talboden in früheren Zeiten von ausgedehnten Auwäldern bedeckt war. Die „Zillachtola“ sahen an diesem Tag wohl auch den Wald vor lauter Breitenbacher Bäumen nicht mehr. So war es dann auch unser baumlanger - und an diesem Tag großartig spielender – Stürmer, Kilian Ziehrhofer, der in der 11. Minute unsere Equipe in Führung brachte. Unsere Tormaschine, Philipp Feichtner (12. Tor in der Saison!) erzielte noch in der ersten Halbzeit das 2:0. Die Aschauer versuchten durchaus mitzuspielen und präsentierten sich am Badlstadion bemüht und in einzelnen Aktionen blitzte das Können der Burschen der Gemeinde auf, die 1973 mit Distelberg zusammengelegt wurde. Jedoch konnten unsere Kicker das Gelernte von unserem Trainerfuchs, Stefan Oberhuber, auch an diesem Tag ernten und fanden auf alle Aktionen des Gegners die passende Antwort. Das 3:0 in der 2. Spielhälfte durch den gerade eingewechselten Jungspund, Noah Samer, nach einem Solo aus der eigenen Hälfte, unterstrich auch die individuelle Klasse der Macht am Inn. Das 4:0 durch Fabian Huber am Ende der Partie brachte die Breitenbacher Fußballfamilie noch einmal zum Jubeln…

„Es ist sehr schön zu sehen, dass die Burschen die Trainingsleistungen und die taktischen Vorgaben in den Spielen umsetzen. Ein weiterer verdienter Sieg meiner Mannschaft!“, zeigte sich unser Trainer nach Spielende stolz auf sein Team.

Let`s get ready to rumble! Am kommenden Freitag reist die Macht am Inn zum Spitzenspiel nach Erl. Um 20:15 wird sich zeigen, welches der beiden starken Teams als Tabellenführer in die letzte Runde der Herbstsaison geht. Das Festspieldorf lädt zum ultimativen Fußballfest der Bezirksliga ein. Dieses Spiel darf sich kein Breitenbacher entgehen lassen, die „Fußball-Passion“ kann beginnen…​

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok