SV Breitenbach gewinnt zum Auftakt der Frühjahrssaison mit 4:1!

„Super Burschen, ein toller Spirit im Team, zwei gute Neuerwerbungen und ein unvergleichlicher Verein!“, strahlte vor Spielbeginn unser gesperrter Kapitän, Mike Moser, über seine Mannschaft und den Zweigverein Fußball. Einem Fußballfest am Badlstadion mit neuer Kommunikationszentrale im Containerturm und dem modern adaptierten Vereinsgebäude stand nichts im Wege.
Unser Team lief mit breiter Brust ein, dominierte die ersten Minuten und ging durch einen traumhaften Freistoß unseres Spielertrainers in der 7. Spielminute mit 1:0 in Führung. In der 11. Minute hätte Kilian Zierhofer das 2:0 machen müssen, der Ball versprang ihm jedoch und rollte so dem Tormann der Radfelder in die Arme. Killian besserte seinen Fehler 4 Minuten später aus, indem er Philipp Feichtner (fiel leider später verletzt aus) den Ball im Fünferraum zuspielte und unsere Nr. 17 nur mehr die Kugel ins leere Tor schießen musste. Weitere Chancen folgten, die aber zu keinem zählbaren Erfolg führten. Der Gegner war zwar auf dem Platz, am Spielgeschehen nahmen die Kicker aus Radfeld jedoch nur im defensiven und verteidigenden Bereich teil.
In der zweiten Halbzeit fand unsere Equipe nicht mehr ins Spiel, viele Abspielfehler folgten und kein durchdachter Spielaufbau war mehr zu beobachten. Die bis dorthin völlig harmlosen Gegenspieler kamen auf, vergaben in der 56. Minute eine Großchance und erzielten in der 64. Minute durch ein Elfmetertor den Anschlusstreffer. Lukas Fliri, unser Neuzugang aus Kramsach, erlöste die kurz geschockte Breitenbacher Fußballfamilie in der 75. Minute mit dem 3:1. 10 Minuten später stellte unser Abwehrregisseur, Andreas Atzl, den Endstand von 4:1 her.
„Unter dem Strich zählen die drei Punkte, eine spielerische Glanzleistung haben wir heute nicht gesehen. Die Mannschaft kann aber mehr!“, resümierte am Spielende ein etwas angespannter sportlicher Leiter das Auftaktspiel unserer Kampfmannschaft.
Am Vorabend des Palmsonntags hat unser Team einen Sieg eingefahren. Am Palmsonntag, so glauben die Christen, ist Jesus reitend auf einem Esel in Jerusalem eingezogen. Man streute im Palmzweige und jubelte ihm zu. Die Palme gilt als Sinnbild des Lebens und des Sieges, der Esel wiederum steht symbolisch für Bescheidenheit. Beides gilt nach dem Auftakt für unsere Kicker. Wir haben zwar gewonnen, die gezeigte Leistung war in Summe doch etwas bescheiden.
Am kommenden Samstag kommt um 17:00 Uhr der Tabellenführer der Bezirksliga Ost, die SPG Hopfgarten/Itter, ins Badlstadion. Eine ganz bescheidene und siegesbewusste Breitenbacher Kampfmannschaft wird wissen was sie zu tun hat…

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok