"Der Ball ist rund und ein Spiel dauert 90 Minuten!" (Sepp Herberger) - SV Aldrans schlägt unsere Kampftruppe mit 2:1!

Die Anreise zum Fußballplatz Aldrans kann nicht unbedingt als einfach bezeichnet werden. Etwas leichter schien sich unsere Mannschaft mit den Spielern aus der Mittelgebirgsterrasse südöstlich von Innsbruck zu tun. In der ersten Halbzeit brachten uns die Aldranser nur selten in Verlegenheit. Unser Team hielt gut dagegen, kreierte einige Halbchancen, ließ in den Abwehrreihen wenig zu und schien das Spiel im Griff zu haben. Die Belohnung folgte knapp nach der Pause. Mario Ingruber erzielte in der 51. Minute das 1:0. Die mitgereisten Fans erinnerten sich an den 5:0 Kantersieg im Badlstadion im Herbst. Sie wurden jedoch in der 60. Minute durch das Ausgleichstor aus ihren Träume gerissen. Unser Team zeigte sich kaum beeindruckt und spielte weiter auf den letzten Auswärtssieg in dieser Saison. Die Aldranser, im 18. Jahrhundert als enthusiastische Schauspielgemeinde bekannt, boten ihren Zuschauern keine spektakuläre Vorführung. In der 89. Minute ein Handspiel im Strafraum des SV Aldrans, die Pfeife des Unparteiischen blieb aus unerklärlichen Gründen stumm. Im Gegenzug das Unfassbare, Alexander Kraft erzielte in der 90. Minute das 2:1 für die in schwarz-gelb spielende Heimmannschaft. Die dritte Niederlage en suite, das letzte Spiel zuhause gegen den FC Achensee bringt, im Rahmen des "Ogrun-Festes", sicherlich einen Dreier!

Unsere 1b musste sich leider beim letzten Spiel dieser Saison mit 3:1 in Aldrans geschlagen geben.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok