Der SVB gewinnt gegen Ried/Kaltenbach 3:0!

„Verlieren gehört nicht zu meinem Wortschatz“ (Ruud van Nistelrooy)

logo olka

Dauerregen am Badlstadion, ein tiefer Boden und kalte Temperaturen – nicht gerade Bedingungen für ein furioses Fußballspiel. Dennoch übernahm die Macht am Inn vom Anpfiff weg die Kontrolle übers Spiel gegen die Kicker, deren Dorf das erste Mal 1150 im Traditionsbuch des Klosters Chiemsee genannt wurde. Die Zillertaler, in der letzten Saison noch im Herbst Tabellenführer der Bezirksliga Ost, verteidigten sehr tief. Ein Bollwerk mit 11 Spielern ließ ein Durchkommen unserer Offensivreihe nicht zu. Als noch vor der Halbzeit unsere Sturm-Fichte, Philipp Feichtner, wegen eines Cuts am rechten Auge vom Platz musste, schwanden die Hoffnungen der Breitenbacher Fußballfamilie auf den 8. Sieg im 9. Spiel. In der Halbzeit musste auch noch unser technisch versiertes Talent, Noah Samer, wegen Schmerzen im Achillessehnenbereich vom Platz. Für ihn kam – zur großen Freude aller Breitenbacher Fußballfans – Philipp Ortner, nach einer längeren krankheitsbedingten Abwesenheit, auf den grünen und vom Regen etwas gezeichneten Rasen des Badlstadions zurück. Welcome back, lieber Philipp!!!
Unsere Equipe versuchte weiterhin die 10 Abwehrspieler der Zillertaler, die im Mittelalter als „Ölträger“ Arzneimittel bis in die Schweiz und Deutschland „exportierten“, zu überwinden. Der Erfolg stellte sich durch unseren Captain Mario nach einem Eckball in der 69. Minute ein. Die Tore am Ende der Partie durch Mr. Technique, Christian Auer und unserem Doppelpack-Kapitän, Mario Ingruber sicherten schlussendlich den verdienten Sieg an diesem unfreundlichen Herbsttag.

„Heute konnten wir unser Spiel nicht so umsetzen wie wir das wollten. Die Zillertaler spielten sich keine einzige Chance heraus, verteidigten jedoch sehr gekonnt. Der Sieg geht in Ordnung, wir müssen jedoch weiterhin sehr konzentriert weiterarbeiten!“, resümierte unser Trainer-Fuchs, Stefan Oberhuber den 8. Sieg seiner Buam in dieser Saison.

Die Macht am Inn fährt am kommenden Samstag ins Alpbachtal und wird auf Kunstrasen ihre fußballerischen Künste zum Besten geben. Um 17:00 beginnt hoffentlich jenes Spiel, das im Anschluss als der 9. volle Erfolg in die Statistik übergehen wird…​

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok