Der SVB gewinnt in Radfeld 4:1!

„Wir leben Fußball. Wir atmen Fußball.“ (Diego Armando Maradona)

logo olka

Der sechste Sieg im sechsten Spiel, unser Ausbildungsteam ebnete mit einem 6:0 in Radfeld den Weg für einen weiteren Erfolg unsere Kampfmannschaft. Bravo, Burschen!

Unsere Nachbargemeinde wurde im späten 8. Jahrhundert das erste Mal urkundlich erwähnt, erwähnenswert war an diesem Spieltag, dass sich die Radfelder nicht kampflos ihrem Schicksal ergeben wollten. Sie hielten dem Sturmlauf unserer Macht am Inn mutig dagegen, dennoch erzielte unser quirlig und spritzig spielender Lukas Fliri in der 19. Minute das 0:1. Auf einen weiteren zählbaren Erfolg mussten die vielen mitgereisten Breitenbacher Fans bis knapp vor dem Pausenpfiff warten, ehe unser Filigrantechniker, Noah Samer, mit einem Traumtor auf 0:2 erhöhte. Das 1:2 der Heimmannschaft war eine logische Konsequenz des viel zu turbulenten Spiels in Halbzeit 2. Zum Glück agierten unsere Spieler im Anschluss besonnener und fixierten gegen Spielende durch unsere Tormaschine Philipp Feichtner und unseren Edelyoungster-Joker Marcel Rappold noch den 5. Sieg im sechsten Spiel.

Am kommenden Sonntag um 17:00 bestreitet unsere Macht am Inn als Tabellenführer den nächsten Wettkampf gegen den FC Wildschönau. Für die Matchballspende zeichnet unser Obmann, Wildschönauer Almpächter und Bänke-Produzent verantwortlich. Im Vorfeld werden unsere Nachwuchsteams und unsere starke 1b die vielen Fans am Badlstadion begeistern. Dieser Tag des Herren muss bei den Breitenbacher „Fußballherren“ verbracht werden…

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok