Der SVB spielt gegen den SV Weerberg 2:2.

Europa – Die mit der weiten Sicht…

logo weerberg

Die Nachwuchskicker haben ihre Spiele am Samstag vor der Wahl zum europäischen Parlament erfolgreich bestritten. Unser Reserveteam erkämpfte sich im Anschluss in einem kampfbetonten und guten Spiel ein Unentschieden gegen das Fohlenteam der Weerberger. Eine Punkteteilung der Macht am Inn gegen den Primus der Bezirksliga schien zu Beginn der ersten Hälfte in weiter Ferne. In der fünften Minute neutralisierte unser Schlussmann einen Freistoß der Mittelgebirgsterrassen-Buam, eine Minute später stoppte unser Panther im Tor einen Sturmlauf der Weerberger in letzter Sekunde. In der 24. Minute war er jedoch gegen den Hands-Elfmeter jener Burschen, die mit der Initiative „WehrBerg“ ein Seilbahnprojekt am Gilfert verhindern wollen, chancenlos. Mehr Chancen kreierte die Macht am Inn im Anschluss, Mario Ingruber und Lukas Fliri hatten den Ausgleich am Fuß, unser Captain Mike wäre fast mit einer direkten Ecke erfolgreich gewesen. Der Torerfolg kam in der 41. Minute durch unseren Sturm-Tower Philipp Feichtner per Kopf und wurde kurz vorm Pausenpfiff vom stark spielenden Mario Ingruber wiederholt. Die Plessenberger zeigten den Weerbergern die Zähne und gingen mit 2:1 in die Kabine. Die Macht am Inn kontrollierte in der zweiten Spielzeit das Match, ein Sieg war zum Greifen nahe. Ein Tausend-Gulden-Schuss des Gegners riss die vielen Breitenbacher Fans aus den Gedanken über einen Sieg gegen den Tabellenführer. In der letzten Minute konnte leider unser leidenschaftlich kämpfender Lukas Fliri eine wunderschöne Offensivaktion nicht mit einem Tor vollenden.

Der Name „Europa“ kommt aus dem Altgriechischen „Die mit der weiten Sicht“ dürfte wohl die Bedeutung des Begriffes sein. Für weitsichtig denkende Menschen ist der Gang zur Wahlurne heute Pflicht…

„Eine starke Leistung unseres Teams, zwei glückliche Tore unseres Gegners führten zu einem Unentschieden. Heute hätten wir uns auch einen Sieg verdient. Zu Hause sind wir im Frühjahr weiterhin ungeschlagen.“, fasste ein nicht unzufriedener Obmann das Spiel und die bisherige Frühjahrssaison zusammen.

Bereits kommenden Mittwoch um 20:00 folgt das Auswärtsspiel gegen den SV Wörgl II, kommenden Freitag spielt die Macht am Inn um 18:30 gegen den FC Alpbach und nach dem ultimativen Kultfest zu Pfingsten verabschiedet sich unser Fußballensemble am Samstag, 15.06. gegen den SV Aldrans in die Sommerpause…

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok