Der SVB spielt 2:2 in Vomp!

Was moralisch falsch ist, kann nicht politisch richtig sein. (William Ewart Gladstone)

logo vomp

Gegen den Zweitplatzierten der Bezirksliga Ost zeigten sich zu Beginn Abstimmungsprobleme in unserer Abwehr. Dies führte leider in der 14. Minute zum Führungstreffer der Burschen auf deren Dorfgebiet das Schloss Sigmundslust zu finden ist. Dort war zu Beginn des 16. Jahrhunderts die erste Druckerei Tirols in Betrieb. Katholische Gesangsbücher in deutscher Sprache wurden gefertigt. Zum Singen und Jubeln war den vielen mitgereisten Breitenbachern in der 24. Minute, als Philipp Ortner den Ausgleich erzielte. Zum Leidwesen unserer Kicker stellte rasch nach Seitenwechsel der FC Vomp durch eine Standardsituation die Führung wieder her. Ein Spiel auf Augenhöhe zweier taktisch gut eingestellter Teams konnte am Fuße des Karwendelgebirges gesehen werden. Ansehnlich war auch der weite Einwurf unseres Teamleaders, Mike Moser, den Philipp Ortner, the man of the match, zum erneuten Ausgleich verwandelte. Geschickt wandelte dann auch noch Lukas Fliri vors Tor des FC Vomp, der Siegestreffer gelang ihm jedoch nicht mehr.

„Ein gerechtes Unentschieden gegen die technisch starken und taktisch gut eingestellten Vomper, auch unserem Team kann man keinen Vorwurf machen. Gratulation an unseren Attacking Midfielder, Philipp, der uns mit seinen zwei Toren schlussendlich den Punkt holte.“, resümierte ein zufriedener Obmann das Spiel und zeigte sich auch überglücklich über den 5:1-Sieg des Reserveteams.

Holen will sich die Macht am Inn am Samstag, 25.05. um 18:30 einen Sieg gegen den Primus der Bezirksliga, den FC Weerberg. Ein volles Badlstadion wird den Mittelgebirgsterrassen-Burschen das Fürchten lehren… Das Vorspiel bestreitet unsere starke 1b.

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok