Die Macht am Inn verliert in der Nähe des Zillers 3:0!

„Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst.“ (George Best)

logo fussball 143x100

Gegen den Tabellenführer der Bezirksliga Ost begann unsere Mannschaft sehr couragiert und störte den Spielaufbau der Burschen aus dem mittleren Zillertal bereits in deren eigenen Hälfte. Mit einem engagierten Pressing neutralisierte unser Team den Offensivdrang des SV Ried/Kaltenbach, jene Region wo die Zillertaler Höhenstraße beginnt und gegen Süden verläuft. Der Lauf der Ried/Kaltenbacher in der bisherigen Saison ist beeindruckend, unsere Mannschaft war jedoch gewillt dem laufenden Tabellenführer fair ein Bein zu stellen. Die Zillertaler, 25 Gemeinden zählt das Seitental des Inntales, versuchten ihr Glück mit hohen Bällen in die Sturmreihen. Dies führte in der ersten Spielzeit zu keinem zählbaren Erfolg, diesen konnten auch unsere Kicker nicht verbuchen. In der Offensive waren wir, trotz genereller Überlegenheit, glücklos und es fehlte etwas die Cleverness.

In der zweiten Spielhälfte war die souveräne Tabellenführung der Heimmannschaft am Platz nicht zu sehen. Der Spielausgang war völlig offen. Bis zur 79. Minute, als unser Tormann mit Rot den Platz verlassen musste und der SV Ried/Kaltenbach durch ein Elfmetertor mit 1:0 in Führung ging, eine weitere Gelb-Rote Karte für Philipp Feichtner brachte unsere Mannschaft völlig aus der Fassung, die Tore in der Nachspielzeit führten noch zu einem 3:0 Sieg des makellosen Tabellenführers.

„Wenn’s läuft dann läuft`s, hat mir der ehemalige Kassier des SV Ried/Kaltenbach nach dem Sieg gesagt. Bis zur 79. Minute hat die Mannschaft Vieles richtig gemacht, schade! Zum Oktoberfest kommt nun der Tabellenzweite ins Badlstadion. Der FC Vomp wird auf eine Mannschaft treffen, die in Feststimmung nicht zu schlagen sein wird!“, orakelte unser Obmann nach Spielende.

George Best war ein nordirischer Fußballspieler, der u.a. bei Manchester United spielte. Er war ein sehr schneller und ungemein torgefährlicher Flügelstürmer. Er galt als einer der ersten Medienstars in der Welt des Fußballs. 1968 gewann er mit United den Europapokal der Landesmeister und wurde zu Europas Fußballer des Jahres gewählt. „Maradona good; Pelé better; George Best.“, hört man heute noch häufig in den nordirischen Pubs.

Das BESTe Oktoberfest im Tiroler Unterland findet am Samstag, 6.10. ab 11:00 Uhr am Badlstadion statt. Nachwuchsspiele und die beiden Partien unserer Reserve- und Kampfmannschaft gegen den FC Vomp verwöhnen die Festbesucher_innen mit fußballerischen Leckerbissen. Knusprige Festhendl, Weißwürste mit Brezen und ein unglaublich süffiges Oktoberbräubier sorgen für das leibliche Wohl.

O’zapft is! Auf ein friedliches Oktoberfest am Badlstadion! Trachtig gekleidete Besucher_innen bekommen ein Freigetränk!

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok